Aktionstag E-Mobilität

Media

Der Verkehrssektor ist in vielen Ländern einer der größten CO2-Emittenten. In Deutschland trägt er knapp ein Fünftel zum Gesamtausstoß bei. Zudem sterben in Deutschland jährlich über 47.000 Menschen durch zu hohe Stickoxidbelastungen, die zum größten Teil durch den Individual- und Lieferverkehr entstehen. Die Innenstädte sind verstopft mit Fahrzeugen, was die Menschen darin einschränkt, ihre Stadt zu nutzen und zu genießen. Darum braucht es eine Verkehrswende, die weg vom Verbrennungsmotor, hin zu einem Mix aus nachhaltigen Mobilitätsformen führt und zudem die Innenstädte wieder zu wunderbaren Begegnungsstädten für Menschen macht.

Es ist heute unstrittig, dass die Klimakrise die Menschheit vor gewaltige Herausforderungen stellt und die Lebensgrundlagen von Abermillionen bedroht. Sollen die im Dezember 2015 beim UN Klimagipfel getroffenen und so dringend notwendigen Umweltziele erreicht werden, muss das aktuelle Mobilitätsverhalten grundlegend verändert werden. Zudem sollten aus Sicht von Greenpeace die Innenstädte in erster Linie wieder den Menschen und nicht „dem Blech“ zur Verfügung stehen. 

Greenpeace Moosburg dankt den Solarfreunden Moosburg für die eingeräumte Chance, am E-Mobilitäts-Aktionstag in Moosburg einen Stand aufstellen zu dürfen und die Greenpeace Forderungen bekannt zu machen.

Hier geht's zum Greenpeace Maßnahmenpaket:  

Im Kern gesund! 10 Maßnahmen für eine gesunde Mobilität in Deutschlands Stadtzentren