Herzlichen Glückwunsch!

Media

Herzlichen Glückwunsch Deutschland!

Wir sind schon wieder Weltspitze und stellen gleichzeitig einen neuen Geschwindigkeitsrekord auf.
In diesem Jahr haben wir bereits heute, am 28. März 2018 so viel Kohlendioxid ausgestoßen, wie zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens für das gesamte Jahr erlaubt wäre.
2017 benötigten wir für diese Marke noch sechs Tage länger, nämlich bis zum 03. April. So ist es einer, vom WWF in Auftrag gegebenen Studie zu entnehmen. Ab heute leben wir also auf Kosten sparsamerer, besser gesagt ärmerer Länder und vor allem auf Kosten unserer Kinder und Kindeskinder. Wann werden wir vernünftig? Wann akzeptieren wir, dass ein „weiter so“ unseren Planeten und somit die Lebensgrundlagen unwiederbringlich zerstören?
Sollte uns diese Nachricht nicht einen Moment innehalten und überlegen lassen, was wir hier so treiben? Es sollte uns anregen zu überlegen, ob wir tatsächlich die nächste Fahrt mit dem Auto tun müssen oder ob der nächste Konsum wirklich notwendig ist. Oder, oder, oder….
Ich weiß, uns Weltverbessern wird vorgeworfen, dass wir immer den Zeigefinger heben und ein schlechtes Gewissen verbreiten. Tja, was sollen wir denn sonst tun? Zuschauen? Abwarten? An die Vernunft appellieren? Heben nicht auch Eltern den Zeigefinger, wenn ihre lieben Kleinen auf die Herdplatte greifen oder ohne zu schauen die Straße überqueren wollen? Hoffen wir, sie tun es und hoffen wir, die Kleinen verstehen es.